Kultur & Kulinarik

Dieses Mal besuchte ich zwei Feste des Schmauses: ñam santiago und Las Pipas de Einstein.

Das erstere fand mitten in Santiago auf dem Hügel Santa Lucia statt, wo es viele Köstlichkeiten Chiles zu kaufen und vor allem: zu probieren gab. Auf den Bildern seht ihr mich neben dem Werbeplakat, eine Mapuche in traditioneller Kleidung, verschiedene Sorten von Papas - Kartoffeln und einen Blick über die Meute hungriger und schaulustiger Besucher.

 

Bei dem zweiten Fest handelte es sich um ein eher bürgerliches Fest des Weines. Dort wurde geschmaust, getanzt und getrunken.

Ich selbst habe dort ebenfalls den Weiswein probiert, welcher auf traditionelle Weise hergestellt wurde. Dieser schmeckte mir ausgesprochen gut, da er sehr fruchtig und süß war. Ebenfalls probierte ich Chicha, was eine Art Traubenmost darstellt und ebenfalls sehr fruchtig und süß schmeckte. Unterschätzen darf man beide nicht. Der Wein wies 16 und der der Most 8 % Alkoholgehalt auf.

Die Bilder zeigen das Werbeplakat, verschiedene Maissorten, eine Nudelsuppe der Mapuche und ein älteres Bauernpaar tanzend auf Weinreben auf einem riesigen Fass mitten in der Menschenmenge. War sehr unterhaltsam mit anzusehen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0