Tod & Poesie

Cementerio General

Ein recht unheimlicher Ort in Santiago, wo ca. 2 Millionen Gräber die Toten der Stadt beherbergen. Je nachdem wieviel Geld man für die "Miete" eines Grabes hat, kommt man in ein normales (links) oder in ein eigenes Mausoleum (Mitte-Rechts).

 

Isla Negra - Haus des Dichters und Nobelpreisträgers Pablo Neruda

Ein sehr interessantes Gebäude, nur eben auch sehr vollgestellt mit allem Möglich Kram, vor allem Gallionsfiguren von Schiffen. Diese sammelte Pablo Nerudo ausgesprochen gerne.Er bekam den Nobelpreis für seine Poesien und ist

somit der 2. Chilene (nach Gabriela Mistral) der eine solche Anerkennung bekam.

(Bilder: Das Haus - Speisezimmer - Sein Wahrzeichen)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0